Werkzeuge
Land ändern:
Brutaler Bauchklatscher : Wal springt auf Touristenboot und verletzt vier Menschen
In Mexiko ist ein Wal auf ein Touristenboot gesprungen. Das mehrere Tonnen schwere Tier verletzte dabei mehrere Menschen und zerstörte das Dach des Bootes. 
8 m
stern.de
Rezept geht viral: Dieser Obstsalat begeistert gerade Millionen Menschen weltweit
Obstsalat ist ein beliebtes Sommergericht. Kein Wunder also, dass gerade dieses Rezept viral geht. Was es so besonders macht, sehen Sie im Video.
8 m
stern.de
„Let's Dance“-Finale verliert im Vergleich zu Vorjahren
Mit dem Finale ist am Freitagabend die 15. Staffel der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ zu Ende gegangen - diesmal schauten aber nur 3,94 Millionen Menschen zu. Voriges Jahr und davor waren es noch um die 4,8 Millionen und vor drei Jahren etwa 4,4 Millionen.
8 m
tz.de
Krankheiten: Affenpocken: NRW geht Hinweisen auf mögliche Kontakte nach
In Nordrhein-Westfalen liegen nach Angaben des Landesgesundheitsministeriums Hinweise «auf mögliche Kontakte von Personen mit dem Affenpockenvirus» vor. Diesen Hinweisen werde nachgegangen, sagte ein Sprecher des Ministeriums am Samstag der Deutschen Presse-Agenur. Das Landeszentrum für Gesundheit stehe in engem Austausch mit dem Ständigen Arbeitskreis der Kompetenz- und Behandlungszentren für Krankheiten durch hochpathogene Erreger.
stern.de
Tübingen: Mann bei Unfall aus dem Auto geschleudert: Schwer verletzt
Bei einem Unfall auf der Autobahn 81 ist ein junger Mann aus seinem Auto geschleudert und schwer verletzt worden. Der 22-Jährige war nicht angeschnallt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Er musste demnach auf der A 81 bei Ammerbuch (Landkreis Tübingen) einem anderen Autofahrer ausweichen. Als er auf den Mittelstreifen geriet, überschlug sich das Auto des 22-Jährigen.
stern.de
Einschaltquoten: «Let's Dance»-Finale verliert im Vergleich zu Vorjahren
Mit dem Finale ist am Freitagabend die 15. Staffel der RTL-Tanzshow «Let's Dance» zu Ende gegangen - diesmal schauten aber nur 3,94 Millionen Menschen zu. Voriges Jahr und davor waren es noch um die 4,8 Millionen und vor drei Jahren etwa 4,4 Millionen.
stern.de
„Die Russen löschen Sjewjerodonezk wie Mariupol aus“
Die massiven Gefechte im Donbass gehen weiter. Die Ukraine befürchtet „Russland wolle das Gebiet in Schutt und Asche legen“. Die Botschafterin in den USA sagt, dass der Ukraine-Krieg deutsche außenpolitische Grundannahmen „pulverisiert“ habe. Ein Überblick.
welt.de
Unwetter: Polizei appelliert: Innenstadt von Paderborn meiden
Die Polizei in Paderborn hat eindringlich dazu aufgerufen, die Innenstadt wegen der Tornado-Schäden, möglichen Gefahren und laufenden Aufräumarbeiten vorerst zu meiden. «Viele Straßen im Schadensgebiet, das sich von West nach Ost quer durch die Stadt zieht, müssen zeitweise, teilweise auch längerfristig gesperrt werden», erklärte sie. «Wer nicht zwingend in die Stadt fahren muss, sollte die Gebiete weiträumig umfahren, um Platz für die vielen Arbeitskräfte vorzuhalten», riet die Polizei. Gefahren bestünden weiter auch für Fußgänger, die die betroffenen Bereiche meiden sollten. Außerdem appellierte die Polizei eindringlich in einer Mitteilung am Samstag: «Schaulustige haben hier nichts zu suchen. Sie begeben sich unnötig in Gefahr und behindern die wichtigen Arbeiten!»
stern.de
Keine größeren Schäden nach Tief in Berlin und Brandenburg
Das Tief „Emmelinde“ ist über Berlin und Brandenburg hinweggezogen, ohne größere Schäden zu verursachen. Wie die Feuerwehr am Samstagmorgen mitteilte, gab es nur kleinere wetterbedingte Einsätze wegen abgeknickter Äste und umgestürzter Bäume. Auch die Polizei sprach von einer „ruhigen Lage“ in der Nacht. Der Deutsche Wetterdienst hatte für beide Bundesländer am Freitagabend vor Unwettern mit Starkregen und schweren Gewittern gewarnt. In anderen …
bz-berlin.de
Sturm „Emmelinde“: Mehr als 50 Verletzte und ein Toter in Deutschland
Sturm „Emmelinde“ ist am Freitag über Teile von Deutschland hinweggefegt. In Paderborn und Lippstadt sorgten Orkanböen für Verwüstung, auch in Rheinland-Pfalz wurden manche Regionen schwer getroffen. Ein Mensch starb in Wittgert im Westerwald.
faz.net
Wetter: Unwetter: Ministerin dankt Einsatzkräften
Nordrhein-Westfalens Kommunalministerin Ina Scharrenbach (CDU) hat die Tornados in Paderborn und Lippstadt als das nächste schwere Unwetter in Nordrhein-Westfalen nach dem Hochwasser im Sommer 2021 bezeichnet. «Schwerverletzte Menschen, viel Zerstörung in #Lippstadt u #Paderborn. Nach Sommer 2021 das nächste schwere Unwetter in #NRW», schrieb Scharrenbach auf Twitter. Sie bedankte sich bei den zahlreichen Einsatzkräften. «Vielen, vielen Dank an die Einsatzkräfte von #Feuerwehr, Hilfsorganisationen und Verwaltungen!», schrieb die Ministerin und fügte hinzu: «In Gedanken bei den Betroffenen.»
stern.de
Umwelt: Moorschützer machen sich für Wiedervernässung stark
Für Moorschützer führt der Weg zum Klimaschutz über die Wiedervernässung landwirtschaftlich genutzter Flächen. Die Bauern sehen das anders. Ein schwer lösbarer Konflikt.
stern.de
FDP und Glasgow Rangers: The Loser takes it all
Von Daniel Günther bis Eintracht Frankfurt, von FDP bis Glasgow Rangers: Der Jubel der Sieger sagt oft weniger als die Tränen der Verlierer. Ein Hoch auf die Niederlage!
zeit.de
Innensenatorin kündigt zusätzliche Bürgerämter an
Iris Spranger (SPD) hat deutliche Verbesserungen beim Serviceangebot der Bürgerämter angekündigt. Der „Morgenpost“ sagte sie, dass bis zu fünf neue Bürgerämter eröffnet werden, „100 für die Bürgerämter zweckgebundene zusätzliche Mitarbeiter eingestellt und ein Pool an Beschäftigten eingerichtet werden, der bei Personalengpässen einspringen soll.“ Die Situation in den Bürgerämtern hatte nicht zuletzt während der Corona-Pandemie immer …
bz-berlin.de
*** BILDplus Inhalt *** Sohn von TV-Star Michael Degen fleht - Lasst mich endlich Abschied von Papa nehmen
Nach dem Tod Michael Degens bleibt dessen Sohn Maximilian mit seiner Trauer zurück.Foto: privat
bild.de
Russen melden - Vollständige Einnahme von Mariupol
Russland meldet die vollständige Einnahme von Mariupol – auch des Stahlwerks! Foto: Sergei Grits/AP
bild.de
Senat: Innensenatorin: Zusätzliche Bürgerämter für Berlin an
Innensenatorin Iris Spranger (SPD) hat deutliche Verbesserungen beim Serviceangebot der Bürgerämter angekündigt. «Ich bin mir der Verantwortung bewusst, eine leistungsfähige Verwaltung sicherzustellen», sagte Spranger der «Berliner Morgenpost» (Samstag). «Deswegen sollen bis zu fünf neue Bürgerämter eröffnet, 100 für die Bürgerämter zweckgebundene zusätzliche Mitarbeiter eingestellt und ein Pool an Beschäftigten eingerichtet werden, der bei Personalengpässen einspringen soll.»
stern.de
Senat: Innensenatorin: Zusätzliche Bürgerämter für Berlin an
zeit.de
E-Rezept kommt für Patienten: Wie es funktioniert
Die Testphase zur digitalen Medikamentenverschreibung per App läuft. Auch Medikationserinnerung mit Wechselwirkungscheck soll integriert sein.
tz.de
Unwetter: Keine größeren Sturmschäden in Thüringen
zeit.de
Gedünsteter Lauch: Trio formidable
Lauch möchte nicht immer als Beilage in unförmige Ringe zerfallen, er will auch mal Protagonist sein. Hier darf er's, begleitet von seinen alten Freunden, Ei und Kapern.
zeit.de
Mintzlaff erwartet intensives Finale und lobt Freiburg
Oliver Mintzlaff erwartet ein intensives DFB-Pokal-Finale zwischen den SC Freiburg und seinem RB Leipzig.
tz.de
Corona-Fallzahlen: Brandenburg: Inzidenz sinkt auf tiefsten Stand seit November
zeit.de
Corona-Fallzahlen: Brandenburg: Inzidenz sinkt auf tiefsten Stand seit November
Die Sieben-Tage-Inzidenz neuer Corona-Infektionen ist in Brandenburg so niedrig wie zuletzt im November vergangenen Jahres. In den vergangenen sieben Tagen steckten sich nach den amtlichen Daten rechnerisch 202,7 von 100.000 Menschen mit dem Virus an, wie das Robert Koch-Institut am Samstag mitteilte. Damit hat sich der Wert innerhalb von etwas mehr als zwei Wochen halbiert. Am höchsten ist die Inzidenz noch im Landkreis Potsdam-Mittelmark mit 275,3, am niedrigsten im Landkreis Havelland mit 129,3. Die Zahl neuer Krankenhauspatienten mit Covid-19 je 100.000 Einwohner in einer Woche ging ebenfalls zurück und lag am Samstag bei 1,9.
stern.de
Lieferungen eingestellt - Gazprom dreht Finnland den Hahn zu
Die Finnen weigern sich, das Putin-Gas in Rubel zu bezahlen.Foto: Vesa Moilanen/dpa
bild.de
Grüner Strom: Wie ein 72-Jähriger im Keller an der Energiewende tüftelt
Willi Kirchensteiner wirbt seit den Siebzigern für Erneuerbare, den Großteil des Jahres lebt er schon autark. Besuch bei einem, der den Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas längst geschafft hat.
sueddeutsche.de
DFB-Pokal: Mintzlaff erwartet intensives Finale und lobt Freiburg
zeit.de
DFB-Pokal: Mintzlaff erwartet intensives Finale und lobt Freiburg
Oliver Mintzlaff erwartet ein intensives DFB-Pokal-Finale zwischen den SC Freiburg und seinem RB Leipzig. Der Vorstandsvorsitzendes des sächsischen Fußball-Bundesligisten sagte im Interview auf der Vereins-Website, man treffe auf eine Mannschaft, die mit RB quasi bis zur letzten Minute der Bundesligasaison im direkten Duell um die Champions League stand. «Es gibt von unserer Seite aus eine große Wertschätzung für das, was Trainer Christian Streich und der gesamte Verein über viele Jahre leisten. Freiburg steht nicht im Finale und hat nicht eine so starke Bundesliga-Saison gespielt, weil die anderen Teams so schlecht waren, sondern weil der SC selbst so gut war», sagte Mintzlaff.
stern.de
Corona-Fallzahlen: Inzidenz in Berlin sinkt weiter auf 268
Die Corona-Inzidenz in Berlin ist erneut gesunken. Nach den Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) betrug der Wert der neuen registrierten Infektionen innerhalb von sieben Tagen je 100.000 Menschen am Samstagmorgen 268,3 im Vergleich zu 282,0 am Tag davor. Am Donnerstag und davor lag die 7-Tage-Inzidenz noch über der 300er-Marke. Bundesweit lag die 7-Tage-Inzidenz am Samstag bei 342,0, ebenfalls unter dem Wert von Freitag.
stern.de
Joe Biden in Seoul: USA und Südkorea planen mehr Militärmanöver
Nordkorea hat noch nie so viele Raketen getestet wie in diesem Jahr und fährt sein Atomwaffenprogramm hoch. US-Präsident Joe Biden sagt Südkorea nun volle militärische Unterstützung gegen die Bedrohung zu.
spiegel.de
RKI-Zahlen: Corona-Inzidenz sinkt: bundesweit zweitniedrigster Wert
zeit.de
RKI-Zahlen: Corona-Inzidenz sinkt: bundesweit zweitniedrigster Wert
Die gemeldete Corona-Inzidenz in Sachsen ist erneut leicht gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Samstag 172,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche (Vortag: 181,5). Niedriger war die Inzidenz nur in Thüringen mit 133,2. Bundesweit lag der Sieben-Tage-Wert am Samstag bei 342.
stern.de
Zwei Männer ersticken in 20 Meter tiefem Brunnenschacht
Zwei Männer sind bei einem Arbeitsunfall in einem Brunnenschacht im brandenburgischen Fichtenhöhe (Märkisch-Oderland) erstickt.
bz-berlin.de
Märkisch-Oderland: Arbeitsunfall: Zwei Männer ersticken in Brunnenschacht
zeit.de
Märkisch-Oderland: Arbeitsunfall: Zwei Männer ersticken in Brunnenschacht
Zwei Männer sind bei einem Arbeitsunfall in einem Brunnenschacht im brandenburgischen Fichtenhöhe (Märkisch-Oderland) erstickt. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, hatte einer der Männer im Alter von 36 Jahren am Freitagnachmittag Arbeiten in dem Schacht von über 20 Metern Tiefe durchgeführt. Aufgrund des Sauerstoffmangels in der Tiefe wurde er offenbar zunächst ohnmächtig. Der andere Mann im Alter von 47 Jahren kletterte laut Polizei hinterher, um ihm zu helfen. Die verständigten Rettungskräfte bargen die Männer aus dem Schacht, konnten sie jedoch nicht mehr reanimieren.
stern.de
9-Euro-Ticket: Zehn tolle Bahnstrecken in Deutschland
Der Sommer kommt und das 9-Euro-Ticket auch! Zeit für eine Liste der besten Bahnstrecken durch Deutschland.
stern.de
Darmstadt: 100.000 Euro Schaden und fünf Leichtverletzte bei Unfall
zeit.de
Darmstadt: 100.000 Euro Schaden und fünf Leichtverletzte bei Unfall
Bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos in Darmstadt ist ein Sachschaden von rund 100.000 Euro entstanden. Fünf Menschen wurden leicht verletzt, wie die Polizei in Darmstadt am Samstag mitteilte. Zu dem Unfall am Freitagabend war es nach einem Ausweichmanöver gekommen, als ein Auto von einem Parkplatz auf eine Vorfahrtsstraße gefahren war.
stern.de
Belgien führt Infektionen auf Fetisch-Festival zurück
Nach Bekanntwerden mehrerer Fälle von Affenpocken forschen die Behörden nach den Ursachen der Infektionen. In Spanien musste nun eine Sauna schließen, in Belgien soll die Leitung eines Festivals gefährdete Besucher informieren. Auch Schweden hat reagiert, um die Risikogruppe zu schützen.
welt.de
Corona-Inzidenz sinkt weiter – mehr als 1700 neue Fälle
Die Corona-Inzidenz in Berlin ist auch am Samstag weiter auf dem Abwärtstrend. Sie lag bei 268,3, wie aus dem Lagebericht des Senats hervorgeht. Am Vortag betrug der Wert noch 282.
bz-berlin.de
«Cum-Ex»-Ausschuss: SPD: Warburg-Vorwürfe sind Ablenkungsmanöver
Die SPD hat die im «Cum-Ex»-Untersuchungsausschuss von den Miteigentümern der Warburg Bank erhobenen Vorwürfe gegen Bürgermeister Peter Tschentscher und Finanzsenator Andreas Dressel (beide SPD) als Ablenkungsmanöver bezeichnet. «Die Erklärung der Warburg-Betroffenenbeistände war ein verbaler Rundumschlag gegen alles und jeden - und ein leicht erkennbarer Ablenkungs- und Befreiungsversuch in eigener strafrechtlicher Sache», sagte die SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Sarah Timmann.
stern.de
«Cum-Ex»-Ausschuss: SPD: Warburg-Vorwürfe sind Ablenkungsmanöver
zeit.de
Jubiläum: Thüringer Volksbund Kriegsgräberfürsorge wird 100
Der Landesverband Thüringen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge begeht in diesem Jahr das 100. Jubiläum seiner Entstehung. Er wurde am 22. Februar 1922 in Weimar gegründet. Nach Kriegsende 1945 und der Besetzung durch die Rote Armee löste sich der Volksbund in Thüringen zunächst auf und gründete sich 1991 neu. In diesem Jahr findet die zentrale Feier zum Volkstrauertag am 13. November an den Kriegsgräbern auf dem Nordfriedhof Rudolstadt statt.
stern.de
Jubiläum: Thüringer Volksbund Kriegsgräberfürsorge wird 100
zeit.de
Schädliche Stoffe in Zierpflanzen: Giftiger Lavendel
Sonnenblumen, Hyazinthen und Co. sind beliebte Nektarquellen für Bienen. Laut einer neuen Unter­suchung sind sie aber oft mit Pestiziden belastet. mehr...
taz.de
Umweltministerium: Finanzspritze bei Reperatur von Elektrogeräten kommt wieder
Weniger Elektroschrott: Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr soll es in Thüringen wieder staatliche Zuschüsse geben, wenn Elektrogeräte repariert werden. Es gibt dabei zwei Neuerungen.
stern.de
Umweltministerium: Finanzspritze bei Reperatur von Elektrogeräten kommt wieder
zeit.de
Corona-Fallzahlen: Hamburg meldet am Wochenende keine Zahlen mehr ans RKI
Die Hamburger Gesundheitsbehörde meldet an Wochenenden keine aktuellen Corona-Zahlen mehr an das Robert Koch-Institut. Zwar würden auch weiterhin alle eingehenden Fälle erfasst, sagte Behördensprecher Martin Helfrich der Deutschen Presse-Agentur. «Auch am Wochenende neu gemeldete Fälle gehen in die Statistiken ein, sie werden jedoch zu einem späteren Zeitpunkt übermittelt.»
stern.de